Alle News, Infos & PresseMitteilungen  Top News, Infos & PresseMitteilungen  AGB von Internet-News-Portal.de  News oder PresseMitteilung senden

 Internet-News-Portal.de: Internet-News & -Infos

Seiten-Recherche:  
 Internet-News-Portal <- Startseite   Einloggen oder Neu anmelden  

Online News & Pressemeldungen! Online Werbung

Online News & Pressemeldungen! Infos @ PresseMitteilungen
Redaktionelles:
- Neueste News & PresseMitteilungen
- Alle News & PresseMitteilungen
- Alle PresseMitteilungen Rubriken
- Internet-News-Portal Top10
- Suche @ Freie PresseMitteilungen

Interaktiv:
- News / PresseMitteilung senden
- Feedback geben
- Kontakt-Formular
- Seite weiterempfehlen

Community & Information:
- Internet-News-Portal Autoren
- Internet-News-Portal Mitglieder
- Internet-News-Portal Gästebuch
- Internet-News-Portal AGB & Datenschutz
- Internet-News-Portal FAQ/ Hilfe
- Internet-News-Portal Statistiken
- Internet-News-Portal Impressum

Online News & Pressemeldungen! Seiten - Infos
Freie PresseMitteilungen DE - Mitglieder!  Registrierte Mitglieder:28.761
Freie PresseMitteilungen DE - Autoren!  Autoren:214
Freie Presse Mitteilungen DE -  News!  News / Artikel:133.076
Freie PresseMitteilungen DE - Forum!  Forumposts:0
Freie PresseMitteilungen DE -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:6

Online News & Pressemeldungen! SEO Contests & Tests
FullMetalSEO @ INP.de
OnkelSeosErbe @ INP.de

Online News & Pressemeldungen! Online Web - Tipps
Gratisland.de Pheromone

Internet-News-Portal.de: News, Infos und PresseMitteilungen vom und zum Internet!

Opioide und Verstopfung: wie es dazu kommt und was man dagegen machen kann

Geschrieben von edgarbalabanov, veröffentlicht am Freitag, dem 29. Juli 2022 von Internet-News-Portal


PresseMitteilungen zum Thema Ernährung & Gesundheit
Die sogenannten Opioide können einige der schlimmsten Schmerzen ausschalten, aber sie können auch zu Verstopfung (Obstipation) führen. Das Problem zeigt sich nicht immer sofort. Es kann auch dann noch auftreten, wenn man das Medikament bereits für einige Zeit ohne Probleme verwendet hat.

Die wichtigsten Symptome einer (beginnenden) Opioidverstopfung sind harter und trockener Stuhl, nachlassender Stuhldrang, unvollständige Darmentleerung und es ist starkes Herausdrücken erforderlich.

Eine Verstopfung ist nicht nur unangenehm, sondern mitunter auch gefährlich. Bleibt sie unbehandelt, sind Schmerzen und Krämpfen im Darm die Folge und der Bauch bläht sich auf. Schließlich kann der Darm verstopft werden.

Am besten ist es, dem Problem vorzubeugen. Wenn ein Arzt oder eine Ärztin ein Rezept für ein Opioid ausstellt, informiert er oder sie in der Regel über Möglichkeiten, wie sich Verstopfungen vermeiden lassen. Sollte es dennoch dazu kommen, ist das Problem in der Regel gut behandelbar. Wenn starke Schmerzen auftreten, ist keine Zeit zu verlieren und sofort Hilfe zu suchen.

Wie stark die Verstopfung ist, hängt weitgehend von der Art und der Dosis des verwendeten Opioids ab. Bei „leichteren“ wie Tramadol oder Tilidin sind diese Probleme seltener als etwa bei Morphin oder Fentanyl. Im Gegensatz zu anderen Nebenwirkungen dieser Medikamente, wie Müdigkeit oder Übelkeit, verschwindet die Verstopfung meistens nicht nach ein paar Tagen der Einnahme. Wissenschaftler vermuten, dass dies daran liegt, dass sich Ihr Darm nicht so an Opioide gewöhnt wie der Rest Ihres Körpers. Je länger man das Medikament einnimt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Verstopfung kommt.

Normalerweise ziehen sich die Muskeln um den Darm zusammen und lassen wieder los, um den Stuhl zu befördern. Diese Bewegung, Peristaltik genannt, erfolgt in Wellen. Opioide können die Peristaltik verlangsamen oder stoppen, indem sie hemmende Signale an die Nerven im Darm und in der Wirbelsäule senden.

Die Darm hat auch runde Muskeln, die Schließmuskeln genannt werden und die verschiedenen Teile es Verdauungstrakts voneinander trennen, wie etwa den Dünndarm vom Dickdarm. Wenn sie sich öffnen, tritt der Stuhl hindurch. Opioide können diese Muskeln anspannen, so dass sie sich nicht weit genug öffnen.

Der Darm absorbiert während der Verdauung einen Teil des Wassers aus dem Stuhl. Wenn alles reibungslos läuft, nimmt er die richtige Menge Wasser auf. Wenn Opioide den Darm verlangsamen, dauert es aber länger, bis der Stuhl den Darm passiert. Dadurch wird zu viel Wasser zu absorbiert, so dass der Stuhl hart und trocken wird.

Die Verstopfung durch Schmerzmittel aus der Gruppe der Opioide unterscheidet sich von den Verstopfungen, die etwa durch ballaststoffarme Ernährung oder durch Wassermangel entstehen. Im Gegensatz zu diesen anderen Verstopfungsarten reichen pflanzliche Abführmittel wie Flohsamen oder gewöhnliche Laxantien in der Regel nicht aus, um den Darm wieder auf Trab zu bringen.

Häufig werden Opioide bereits mit einem geeigneten Abführmittel verschrieben. Wenn trotzdem eine Verstopfung auftritt, ist es ratsam, den behandelnden Arzt oder die behandelnde Ärztin zu informieren, um die Medikation anzupassen.

Quelle: Verstopfung durch Opioide

Magna Design
Kiros Semhar
Gubener Straße 55
83026 Rosenheim

08031 58922
kirossemhar(at)emailn.de
Zitiert aus der Veröffentlichung des Autors >> edgarbalabanov << auf Freie Inhalte @ http://www.freie-pressemitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt der News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Internet-News-Portal.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (edgarbalabanov) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Internet-News-Portal.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Opioide und Verstopfung: wie es dazu kommt und was man dagegen machen kann" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Videos bei Internet-News-Portal.de könnten Sie auch interessieren:

Fußball-WM: Fünf Fakten nach Serbien - Schweiz

Fußball-WM: Fünf Fakten nach Serbien - Schweiz
Fußball-WM: Schweiz gewinnt 2 zu 1 gegen Serbien - ...

Fußball-WM: Schweiz gewinnt 2 zu 1 gegen Serbien -  ...
Fußball-WM: Fünf Fakten nach Nigeria – Island

Fußball-WM: Fünf Fakten nach Nigeria – Island

Alle Youtube Video-Links bei Internet-News-Portal.de: Internet-News-Portal.de Video Verzeichnis

Diese DPN-Videos bei Internet-News-Portal.de könnten Sie auch interessieren:

Tower Bridge London - 27.07.2018 Teil 3

Stadtquartier "Neues Bauen Am Horn" - Weimar 24.05.20 ...

Hamburg Övelgönne Hafen / 29.06.2018


Alle DPN-Video-Links bei Internet-News-Portal.de: Internet-News-Portal.de DPN-Video-Verzeichnis

Diese Fotos bei Internet-News-Portal.de könnten Sie auch interessieren:

Berlin-Tierparkrundgang-2013-130810-DSC_0 ...

Hamburg-Park-Planten-un-Blomen-2012-12090 ...

Berlin-Tierparkrundgang-2013-130810-DSC_0 ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Internet-News-Portal.de: Internet-News-Portal.de Foto - Galerie

Diese News bei Internet-News-Portal.de könnten Sie auch interessieren:

 Opioide und Verstopfung: wie es dazu kommt und was man dagegen machen kann (edgarbalabanov, 29.07.2022 13:17:05)
Die sogenannten Opioide können einige der schlimmsten Schmerzen ausschalten, aber sie können auch zu Verstopfung (Obstipation) führen. Das Problem zeigt sich nicht immer sofort. Es kann auch dann noch auftreten, wenn man das Medikament bereits für einige Zeit ohne Probleme verwendet hat.

Die wichtigsten Symptome einer (beginnenden) Opioidverstopfung sind harter und trockener Stuhl, nachlassender Stuhldrang, unvollständige Darmentleerung und es ist starkes Herausdrücken erforderlich.

Eine Verstopfung ist nicht nur unangenehm, sondern mitunter auch gefährlich. Bleibt sie unbehandelt, sind Schmerzen und Krämpfen im ...

 Missbrauch von Schmerzmitteln: K.-o.-Tropfen mit Tilidin (tyroneelliott, 31.05.2022 16:36:17)
Tilidin-Tropfen kommen im Vergleich zu GHB und GBL wohl eher selten als K.-o.-Mittel zur Anwendung. Trotzdem sind vereinzelte Fälle bekannt. Wie bei anderen Substanzen, die als K.-o.-Mittel genutzt werden, kann es auch hier durch den Mischkonsum mit Alkohol zu einer erheblichen Verstärkung der Wirkung kommen.

Mit Tilidin sind Schmerzen von hoher Intensität gut behandelbar. Wenn schwächere Opioide wie Tramadol nicht mehr helfen, ist es oft der nächste Wirkstoff, der in der Schmerztherapie verschrieben wird. Es gilt als gut verträglich, kann aber abhängig machen. Meist wird es in Form von Tabletten oder Kapseln verwendet. Wenn ei ...

 Medizinisches Cannabis und Opioide: mehr psychische Nebenwirkungen durch Kombination? (amidsamaha, 11.02.2022 15:20:25)
Cannabis und Opioide sind zwei völlig unterschiedliche Wirkstoffklassen. Ihre Einsatzgebiete überschneiden sich aber zum Teil. Nun liegt es nahe, die Effekte der beiden in einer kombinierten Therapie zu vereinen. Eine im Journal of Addiction Medicine erschienene Studie weist jedoch auf einige Probleme hin.

Viele Studien bescheinigen Cannabis eine gute Wirksamkeit für die Behandlung bestimmter chronischer und neuropathischer Schmerzen. Ärzte dürfen es in Deutschland seit März 2017 im Rahmen einer Therapie verordnen. Die wichtigsten Schmerzmittel sind aber nach wie vor Opioide. Sie wirken gut und zuverlässig, doch leider machen s ...

 Fentanylpflaster mit Risiken für Anwender behaftet (vasopozeznik, 10.12.2021 11:02:00)
Fentanyl-Pflaster sind neben Tabletten und Kapseln eine der wichtigsten Darreichungsformen des synthetischen Opioids Fentanyl. Sie finden vor allem bei starken Schmerzen in Folge von Krebs Verwendung. Sie sind hoch wirksam, erfordern aber große Vorsicht seitens der Patienten und ihrer Ärzte.

Transdermales Fentanyl wird in Form von Pflastern geliefert, die wie ein herkömmliches Heftpflaster auf die Haut geklebt werden. Das Pflaster gibt den Wirkstoff kontinuierlich ab. Es muss in der Regel alle 72 Stunden erneuert werden. Der Austausch geschieht am besten immer zur gleichen Tageszeit. Fentanyl-Pflaster bieten im Vergleich zu ora ...

 GHB und alkoholische Getränke: wie verträgt sich das? (tomasmraz, 26.11.2021 14:00:55)
Der Mischkonsum von GHB mit Alkohol oder Schlafmitteln führt immer wieder zu medizinischen Notfällen. Die Hersteller von Medikamenten, die GHB enthalten, weisen darauf in ihren Beipackzetteln hin. Doch auch Personen, die GHB als Partydroge missbrauchen, müssen vorsichtig sein.

Zur Behandlung bestimmter Formen der Narkolepsie ist GHB als Medikament zugelassen. Unter den Marken Xyrem und Xywav ist es in Apotheken erhältlich und kann von Ärzten bei entsprechender Indikation verordnet werden. Im Gehirn imitiert GHB die Wirkung des natürlichen Botenstoffs GABA. Die Verabreichung von „echtem“ GABA ist nicht zielführend, da es die Blu ...

 Bei starken Schmerzen Fentanyl richtig anwenden (razomolina, 04.08.2021 15:49:13)
Fentanyl, etwa 100-mal stärker als Morphin, ist das potenteste opioide Schmerzmittel, das in der Humanmedizin zur Verfügung steht. Obwohl es bei korrekter Anwendung als sicher und wirksam gilt, birgt es vor allem bei Missbrauch hohe Risiken. Die in der Drogenszene mitunter vorkommende Vermischung mit Heroin führt dazu, dass immer öfter Todesfälle durch Überdosierung zu beklagen sind.

Der Wirkstoff ist etwa 80- bis 100-mal stärker als das Schmerzmittel Morphin. Er bindet sich an Opioidrezeptoren und erhöht den Dopaminspiegel im zentralen Nervensystem. Das Dopamin führt zu einem Zustand der Entspannung, lindert Schmerzen, verring ...

 Sind Tramadol-Tropfen auch gefährliche K.o.-Tropfen? (liborklima, 22.07.2021 13:16:26)
Neben GHB und Benzodiazepinen spielen Tramadol-Tropfen wohl nur eine geringe Rolle unter den möglichen K.-o.-Mitteln. Doch grundsätzlich ist es nicht ausgeschlossen, dass das relativ einfach erhältliche Schmerzmittel für solche Zwecke missbraucht wird. Wie bei den anderen Substanzen kann sich auch hier die Wirkung durch die Vermischung mit Alkohol erheblich verstärken.

Mit Tramadol sind Schmerzen von mittlerer Intensität gut behandelbar. Wenn rezeptfreie Mittel wie Paracetamol und Ibuprofen nicht mehr helfen, ist es oft der erste Wirkstoff aus der Gruppe der Opioide, der in der Schmerztherapie verschrieben wird. Unter den Opioi ...

 Vorsicht: Schmerzmittel bei Demenz (thomasgartner, 27.04.2021 16:37:46)
Menschen, die an Demenz erkranken, sind meist in einem Altern, in dem vermehrt Schmerzen auftreten. Die Wirkstoffe, die in solchen Fällen zur Anwendung kommen, gehören in vielen Fällen zur Gruppe der Opioide. Studien zeigen jedoch, dass diese Medikamente bei Demenzkranken das Risiko auf schädliche Nebenwirkungen stark erhöhen können.

Buprenorphin ist ein stark wirksames Schmerzmittel aus der Gruppe der Opioide. Es ist unter einer Reihe von Namen erhältlich: Norspan, Subutex, Buvidal, Temgesic und Transtec sind nur einige davon. Es ist auch in Form von Pflastern erhältlich, was die Verabreichung an Patienten mit fortgeschrittene ...

 Besonderheiten bei Schmerzmitteln für ältere Menschen (silverabbas, 23.03.2021 15:47:37)
Viele Menschen leiden im Alter an akuten oder chronischen Schmerzen. Nicht alle von ihnen erhalten die optimale Medikation. Bei der Schmerztherapie für Seniorinnen und Senioren sind nämlich einige Dinge zu beachten. Das trifft nicht nur auf starke Analgetika wie Morphin oder Fentanyl zu, sondern bisweilen auch auf scheinbar harmlose Präparate, die man in der Apotheke rezeptfrei erhält.

Vor allem chronische, also über einen längeren Zeitraum anhaltende, aber auch akute Schmerzen nehmen im Alter zu. Sie treten als Symptom einer Krankheit oder auch als eigene Erkrankung auf. Es gibt sie in vielen Ausprägungen: von Schmerzen des Be ...

 Buprenorphin: gegen Schmerzen und Entzugssymptome (philippjung, 16.11.2020 12:28:32)
Der Wirkstoff Buprenorphin kommt in der Behandlung starker bis sehr starker Schmerzen zur Anwendung und außerdem zur Unterstützung des Drogenentzugs. Die Ursachen der Schmerzen heilt das Mittel allerdings ebenso wenig wie die Abhängigkeit von Drogen an sich - es lindert lediglich die Symptome. Wie bei allen Opioiden ist auch hier mit Nebenwirkungen zu rechnen, und bei regelmäßiger Anwendung kann sich eine Abhängigkeit entwickeln.

Leichte bis mittelstarke Schmerzen, bei denen nichtopioide Analgetika zu wenig Linderung bringen, lassen sich oft durch Opioide mit geringer Potenz gut behandeln. Beispiele dafür sind Tilidin und Trama ...

Werbung bei Internet-News-Portal.de:





Opioide und Verstopfung: wie es dazu kommt und was man dagegen machen kann

 
Online News & Pressemeldungen! Aktuelles Amazon-Schnäppchen

Online News & Pressemeldungen! Video Tipp @ Internet-News-Portal.de
Street Music Berlin No2 am ICC Januar 2018

Street Music Berlin No2 am ICC Januar 2018

Videos @ Freie.PresseMitteilungen.de

Online News & Pressemeldungen! Online Werbung

Online News & Pressemeldungen! Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema PresseMitteilungen zum Thema Ernährung & Gesundheit
· Nachrichten von Internet-News-Portal


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema PresseMitteilungen zum Thema Ernährung & Gesundheit:
Senioren vertrauen auf den Rollator als moderne Gehhilfe


Online News & Pressemeldungen! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Online News & Pressemeldungen! Online Werbung

Online News & Pressemeldungen! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2008 - 2022!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Internet-News-Portal.de - das Portal für Ihre PresseMitteilung - Kostenloser freier ( Open ) Content - Open Content & Free 2 use - Veröffentlichen oder Nutzen: Freie PresseMitteilungen / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Opioide und Verstopfung: wie es dazu kommt und was man dagegen machen kann